Inhalt
Ein Mann wandert einsam durch die Stadt, allein mit sich und seinen quälenden Gedanken.
Nach einem Unfall in den Bergen lag er zwei Jahre im Koma. Seine Freunde haben sich von ihm abgewandt: Sie sagen, er sei Schuld am Tod von Anna, die damals mit ihm abgestürzt ist. Doch er erinnert sich an nichts, und bei seinen Freunden stößt er auf eine Mauer des Schweigens: Zu lange haben sie alles verdrängt und die Schuld auf jemanden geschoben, der sich nicht wehren konnte. Zu groß ist nun die Angst, sich der Vergangenheit zu stellen und noch einmal zu durchleben, was damals geschehen ist.
Der Mann trifft Joy, und mit ihr ändert sich alles. Er wird herausgerissen aus seiner Depression, hinein in ihren unbeschwerten Alltag, wo es für jedes Problem eine Lösung gibt. Durch sie kommt er wieder in Kontakt zu seinen Freunden, Christine und Stefan. Sie werden Teil des verrückten Zirkus, den Joy aus dem Leben des Mannes gemacht hat, aber sie gehören nicht wirklich dazu: Auf Partys wirken sie wie Außenstehende inmitten des wilden Treibens um sie herum. Für Joy ist alles ganz einfach, und mit ihr wird alles trivial. Sie verwandelt den traumatischen Konflikt der drei in eine Seifenoper, versucht zu helfen und macht alles noch schlimmer.
Joy liebt den Mann, er fasziniert sie, denn sie ist auf der Suche nach einem Sinn in ihrem Leben, nach echten Gefühlen. Er braucht sie, zehrt von ihrer Kraft, auch wenn sie ihn nicht wirklich versteht. Es bleibt eine Kluft, an der ihre Liebe schließlich zerbricht.
Stefan und Christine waren lange einsam, nun schöpfen sie neue Hoffnung: Auf eine Liebe, die das Alte mit dem Neuen verbindet. Doch was Stefan sich von Christine erhofft, wünscht sie sich von dem Mann, beide werden enttäuscht, und Stefan trifft eine radikale Entscheidung.
Dann taucht Jan auf. Er ist der letzte aus dem Kreis von damals, und er allein weiß, was in den Bergen wirklich geschehen ist. Er ist stark, undurchsichtig, und er verfolgt einen Plan.
Für ihn verlässt Joy den Mann, und wieder steht dieser vor dem Nichts: Einzig Christine bleibt ihm, doch was sie sich wünscht, kann er nicht erfüllen, und so verliert er auch sie.
Wieder ist er allein mit seinen quälenden Gedanken. Er erfährt etwas über die Vergangenheit und etwas über Joy, wodurch sich auf einen Schlag alles verändert.